Die andere Welt – the other world

Die andere Welt – the other world
(English version below)

Spiritualität und Rituale gehören zum Kostbarsten, was ein Volk besitzt. Unserem europäischen Völkern wurden diese Rituale seit vielen hundert Jahren verboten, aberzogen und von familiären Strukturen, sowie vor allem von öffentlichen Institutionen bewußt zu mechanisch – religiösen Handlungen verfälscht.

In alten Kunstwerken wie Höhlenzeichnungen und Steinfiguren finden wir sie jedoch wieder, wenn wir genau hinsehen und hinein fühlen. Die “andere Welt” ist immer noch hier, wir können sie auch heute in uns und um uns herum finden, ihre Wesenheiten um Rat, Schutz und Hilfe ersuchen und sie gezielt bereisen.

Ein Ritual ist eine geschlossene Folge von Handlungen, deren Aufgabe es ist, uns mit der “anderen” Wirklichkeit zu verbinden, welche neben unserer alltäglichen Wirklichkeit existiert.

In den früheren Europäischen Gesellschaften gab es mindestens drei Wege in die andere Welt zu reisen:

– Askese und Rückzug ins Allein Sein (Visionssuche)
– Einnahme psychoaktiver Substanzen
– der Eintritt durch Ekstase, ausgelöst durch Rhythmus und Bewegung / Muskel Anspannung, bewußte sexuelle Handlungen, rituellen Tanz etc.

Das Spezifische Erleben in der anderen Welt hat auch noch heute eine solche Kraft, dass wir sie kaum in Worte zu fassen vermögen. Nicht nur Bilder erscheinen in unserer Wahrnehmung, sondern bewußt gesteuerte Handlungen, spirituelle Lehre, Verwandlungen und tiefe Heilung sind ohne weiteres möglich.

Um sich bewußt auf ein solches Erleben einzustimmen, ist es notwendig, das Alltagsdenken in uns abzuschalten, und in einen heiligen Raum einzutreten. Dazu können verschiedene Handlungen vorab sehr hilfreich sein:

– Rückzug aus der zivilisierten Welt/ Aufenthalt in der möglichst einsamen Wildnis
– ein Schutzkreis aus Licht, Salz, Steinen, Blumen etc.
– ein Ritual zur Ehrung der Wesen in der anderen Welt, in dem wir ihnen mit Rauch, Licht und Nahrung unsere Aufmerksamkeit schenken
– bewußte Atem/ und Meditationstechniken, um das Hamsterrad in unserem Kopf auszuschalten
– spirituelle Reinigung unserer Energie durch ein Bad/Dusche, Kräuteressenzen, sowie Rauch und Visualisierung
– die Anrufung unserer Ahnen, die solche Rituale noch kannten
Und vor allem: die Begleitung durch eine bereits in rituellen Handlungen erfahrene Person.

(ein Buch dazu ist bereits in Arbeit 😀 )
*****************************************************************
Ab 2017 biete ich Euch mehrere längere und intensive Workshops an, die Euch inspirieren werden, eigene Rituale durchzuführen, der “anderen Welt” angstfrei und bewußt zu begegnen, Euer Wissen über innere Prozesse und Eure spirituelle Kraft gezielt wachsen zu lassen.

Es sind für den Sommer 2017 zwei längere spirituelle Retreats geplant, die auf einer Hochalm in den Kärntener Alpen, der absoluten Einsamkeit des Nationalparks Hohe Tauern stattfinden werden.

Die beiden 7 tägigen Workshops werden vor allem für Menschen interessant sein, die sich bereits mit spiritueller Arbeit beschäftigen, ihr Wissen erweitern und diese besondere Erfahrung zur Reinigung, zum Wachstum, sowie zur Selbstheilung nutzen wollen.

Details und der Seminarplan 2017 folgen in Kürze 🙂.

Lasst Euch überraschen 😀
Eure Susanne
____________________________________________________

Spirituality and rituals belong to the most precious thing a people possesses. To our European peoples, these rituals have been banned for centuries, but have been deliberately falsified by family structures, as well as, above all, by public institutions, to mechanical religious actions.

However, in old works of art such as cave drawings and stone figures, we find them again when we look closely and feel. The “other world” is still here, we can still find it in us and around us, ask for their advice, protection and help, and travel them purposefully.

A ritual is a closed sequence of actions whose task is to connect us with the “other” reality that exists alongside our everyday reality.

In the earlier European societies there were at least three ways to travel to the other world:

– asceticism and retreat into solitude (vision search)
– Intake of psychoactive substances
– the entry through ecstasy, triggered by rhythm and movement / muscle tension, conscious sexual actions, ritual dance, etc.

The specific experience in the other world still has such a power that we can hardly put it into words. Not only do images appear in our perception, but consciously controlled actions, spiritual doctrine, transformations and profound healing are easily possible.

In order consciously to agree with such an experience, it is necessary to shut down the everyday thought in us, and enter into a sacred space. Various actions can be helpful in advance:

– retreat from the civilized world / stay in the lonely wilderness
– a protection circle of light, salt, stones, flowers, etc.
– a ritual for honoring the beings in the other world in which we pay attention to them with smoke, light and food
– conscious breath / and meditation techniques to eliminate the hamster wheel in our head
– spiritual cleansing of our energy through a bath / shower, herbal essences, as well as smoke and visualization
– the invocation of our ancestors, who still knew such rituals
Above all, the accompaniment of a person already experienced in ritual actions.

(A book on this is already in progress: D)
************************************************** ***************
From 2017, I will offer you several long and intensive workshops that will inspire you to perform your own rituals, to face the “other world” fearlessly and consciously, to let your knowledge of inner processes and your spiritual power grow.

For the summer of 2017 two longer spiritual retreats are planned, which will take place on a high alp in the Carinthian Alps, the absolute loneliness of the national park Hohe Tauern.

The two 7-day workshops will be particularly interesting for people who are already engaged in spiritual work, want to expand their knowledge and use this particular experience for cleansing, growth, and self-healing.

Details and the 2017 seminar plan will follow shortly 🙂.

Let yourself be surprised: D
Your Susanne

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s